LI Logo s

Profil

Profil

Deimel Oelschläger verbinden die Gestaltung nachhaltiger Gebäude mit dem ressourcenschonenden Umgang von Werkstoffen und der effizienten Nutzung von Energie.

So entstehen zukunftsweisende Gebäude die auf Basis aktueller Erkenntnisse unter Einsatz bestehender Technologie langfristig zukunftsorientiert sind und sich von anderen unterscheiden.

Die Projekte bilden heute schon den Energiebedarf und das Energiemanagement künftiger gesetzlicher Standards ab und beweisen ihre Wirtschaftlichkeit.

Seit der Gründung des Büros von Iris Oelschläger und Christoph Deimel 1999, liegt der Fokus auf der Verbindung von Gestaltung, Energie und Zukunftsfähigkeit.

Die Gestaltung der Lebenswelten im Wohnungsbau und auf der Ebene städtischer Räume bestimmt die Arbeit des Büros.

„Das Haus ist wie eine Thermoskanne. Im Winter bekommt man nie kalte Füße, und im Sommer ist es gut gekühlt. Die Passivbauweise ist ernorm energie- und geldsparend. In diesem Winter habe ich nur zweimal im Bad die Heizung etwas aufgedreht."

Katrin Zielke Bewohnerin des Hauses Schönholzer Straße in der Berliner Morgenpost, 01.03.2015

„Bereits bei der Verleihung des Klimaschutzpreises der Berliner Wirtschaft in der Kategorie „erfolgversprechende Planung" im letzten Jahr wurde deutlich, dass dieses Bauprojekt innovative Lösungsansätze für die Energieeffizienz von Gebäuden bietet. Die Architekten und Bauherrn haben nun mit der Umsetzung ihrer Planung bewiesen, dass energieeffizientes Bauen nicht teuer sein muss..."

Staatsekretär für Verkehr und Umwelt in der Berlin Senatsverwaltung, Christian Gäbler anlässlich der Fertigstellung des Nullemissionshauses Boyenstraße, 15.03.13

Mit Projektbeginn planen wir zusammen mit ausgesuchten Partnern, die unsere Mission teilen. Diese Arbeitsweise ist notwendig um die anstehenden weiteren Entwicklungsschritte zu ermöglichen.

„ .... our lives are inextricably mixed up with those of our fellow human beings, and that there can be no real happiness in islolation ... "

Ove Arup, 1970